Skip to main content

Aktuelles

Klienten-Info
Management-Info

Connection: close

Management-Info - Archiv

Artikel empfehlen

Ich bestätige, dass ich dieses Formular ausschliesslich zum Zwecke der Empfehlung dieser Website verwende und mir der Empfänger persönlich bekannt ist.
Der Betreiber dieser Website übernimmt keine Haftung für die Benutzung dieser Funktion.

Nachricht:

Guten Tag <Empfängername>!

Ich habe mir soeben eine Interessante Steuerberater-Homepage angesehen.

Die Adresse lautet:
https://www.puntigam.info/

Diesen Artikel möchte ich besonders empfehlen:

Abgrenzung zwischen Dienstvertrag, freiem Dienstvertrag und Werkvertrag


Link zum Artikel

<Sendername>

Diese Sicherheitsabfrage dient dazu, Formular-Spam zu unterbinden.
Bitte geben Sie die Buchstaben-Zahlen-Kombination in das Feld ein.

neue Sicherheitsabfrage laden

(Wenn Sie die Buchstaben und Zahlen nicht eindeutig erkennen, können Sie hier ein anderes Bild für die Sicherheitsabfrage erzeugen)

Abgrenzung zwischen Dienstvertrag, freiem Dienstvertrag und Werkvertrag

Dezember 2008
Kategorien: Management-Info
DienstvertragFreier DienstvertragWerkvertrag
Geschuldet wirdArbeitsleistung, kein ErfolgArbeitsleistung, kein ErfolgEin bestimmter Erfolg (Werk)
EntlohnungNach ArbeitszeitNach ArbeitszeitNach Erfolg
Risiko für die Nützlichkeit der LeistungTrägt der DienstgeberTrägt der DienstgeberTrägt der Werkunternehmer
HaftungFür ein BemühenFür ein BemühenFür einen bestimmten Erfolg
Ist die Arbeit selbst zu erbringen?Ja; eine Übertragung ist nur mit Zustimmung des Dienstgebers möglich.Eine Vertretung ist möglich, die persönliche Arbeitsleistung muss jedoch die Regel sein.Nein, der Werkunternehmer kann jederzeit Fremde mit der Arbeit betrauen, ohne dies mit dem Vertragspartner vereinbaren zu müssen.
ArbeitszeitVom Dienstgeber geregeltSelbst zu bestimmenSelbst zu bestimmen
ArbeitsortVom Dienstgeber geregeltSelbst zu bestimmenSelbst zu bestimmen
Arbeitsbezogenes VerhaltenWeisungsgebundenheit gegenüber dem DienstgeberFrei von Beschränkungen des persönlichen VerhaltensFrei von Beschränkungen des persönlichen Verhaltens
Weisungen des DienstgebersDienstnehmer muss die persönlichen und sachlichen Weisungen des Dienstgebers befolgen.Dienstnehmer unterliegt keinen persönlichen Weisungen des Dienstgebers.Werkunternehmer unterliegt keinen persönlichen Weisungen.
Fürsorgepflicht des Arbeitgebersgegebengegebenkeine Fürsorgepflicht
BetriebsmittelBetriebsmittel des DienstgebersBetriebsmittel des DienstgebersEigene Betriebsmittel
VertragsdauerDauerschuldverhältnis; auf bestimmte oder unbestimmte Zeit festgelegtDauerschuldverhältnis; auf bestimmte oder unbestimmte Zeit festgelegtZielschuldverhältnis; nach Erbringung des Werkes endet das Vertragsverhältnis

Bei geringfügig Beschäftigten wird in sozialversicherungsrechtlicher Hinsicht kein Unterschied zwischen Dienstnehmer und freiem Dienstnehmer gemacht.

Bild: © PascalR - Fotolia